Imageserver

Aus mySCP Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Imageserver Struktur

Die Struktur des Imageserver ist relative simple aufgebaut:

  • game | Gameserver Images
    • mods | Alle Mods & Addons
  • musicbot | Gameserver Images
  • radio | Gameserver Images
  • voice | Voiceserver & Musicbot
  • vserver | vServer Images
    • KVM | Alle KVM Images
    • LXC | Alle LXC Images
    • OVZ | Alle OpenVZ Images



Eigenes Image erstellen

Auch das erstellen eines Gameserver Images ist sehr einfach, wir erstellen uns eigentlich nur einen Ordner auf unserem Server und installieren dort den entsprechenden Gameserver. Nach der Installation nehmen wir alle Einstellungen vor und prüfen diesen auf Funktion. Sollte der Server laufen, gehen wir in das Hauptverzeichnis und packen einfach alle Daten:

tar cfzv imagename.tar *

Dieses verschieben wir dann nur noch auf unseren Imageserver in das entsprechende Verzeichnis.



Eigene start.sh

Auch die start.sh ist relative einfach, doch sollten wir hier zumindest grundlegende Kentnisse in bash haben.

taskset -c 1-4 ./start.sh gsip gsport gsplayer 512 gsop2 minecraft_server.jar 256 gsop3

  • taskset -c 1-4 setzen wir um dem System zu sagen wie viele cores der Server max. nutzen darf (kein muss).
  • Danach starten wir unsere Datei ./start.sh und setzen einfach nur alle variablen dahinter.
  • In unserer start.sh kommen diese dann als $1, $2, $3, $4 usw. an.
  • Bedeutert das die Variable für die max. Spieler in unserem Fall als $3 gesetzt wird.



Eigener Startbefehl erstellen

In einem Gameserver Startbefehl können Sie verschiedene Variablen einbauen: Hier sollten die ersten Variablen für sich sprechen:

gsip, gsport, gqport, gsplayer, gspasswd, gsmap, gsname, gstoken

Speziell für die einzelnen Spiele (Minecraft und Steam Spiele) haben wir noch 3 weitere Variablen:

gsop1 = Ticrate
gsop2 = Arbeitsspeicher
gsop3 = Java Version


Sollten Sie noch weitere Variablen wünschen, können Sie und einfach ein Ticket öffnen.